REIKI für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

„Beurteile nie einen Menschen,

bevor du nicht in seinen
Mokassins gegangen bist.“

Indianisches Sprichwort

Reiki für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Alles Leben ist Energie.

Durch meine Arbeit in einem Pflegeheim als Sozialbetreuerin, Kreativ-Animatorin und Reiki Therapeutin habe ich viel Erfahrung im Umgang mit Demenz- und Alzheimer-Klienten sowie Menschen mit besonderen Bedürfnissen (mit angeborenen oder erworbenen körperlichen/geistigen Besonderheiten) gewonnen.

 

REIKI kann hier außer der Anregung des Immunsystems dazu beitragen, dass sich die Klienten

  • sicher, geborgen und angenommen fühlen
  • öffnen
  • Schmerzen und Ängste abbauen
  • erlebte Verletzungen aufarbeiten

 

Ich unterstütze auch Angehörige mit REIKI, damit sie

  • in belasteten Zeiten zu Kräften kommen, sich selbst Gutes tun (REIKI fördert Schlaf und Erholung)
  • Situationen besser annehmen können
  • entspannt mit dem betroffenen Menschen umgehen
  • und wenn es soweit ist, loslassen

 

Pflege- und Betreuungspersonal profitiert durch die Energiezufuhr der REIKI-Behandlungen:

  • Unterstützung bei der Wahrung der eigenen Grenzen und Kräfte
  • schnellere Regeneration nach belastender Arbeit/Schichtdienste
  • Stärkung des Immunsystems.

 

Dies kommt wiederum den Klienten zugute:

Entspannte Angehörige und Pflegepersonal = entspannter Klient. Dadurch wird die Betreuung und Pflege erleichtert und diese positive Wechselwirkung durchbricht die Negativ-Spirale des Energieverlustes bei aufopfernden, erschöpften Betreuern und verunsicherten und dadurch manchmal aggressiven oder depressiven Patienten.